Kategorisierung der Flächen ohne forstliche Nutzung

Im Rahmen dieser Onlinepräsentation NATUR.WALD.WANDEL sind alle Flächen ohne forstliche Nutzung in vier verschiedene Kategorien unterteilt, die mit unterschiedlichen Farben dargestellt werden. Diese Kategorisierung wird im Folgenden erläutert.

Grafik bunte Flächen

Grüne Flächen

  • Erläuterung: Flächen mit sofortiger oder bereits erfolgter Aufgabe der forstlichen Nutzung.
  • Bezeichnung in der Legende: Nutzungsfreier Wald

Gelbe Flächen

  • Erläuterung: Flächen, auf denen noch bis zum Jahr 2029 ausschließlich naturschutzfachlich begründete Waldumbaumaßnahmen durchgeführt werden können bzw. dürfen. Dabei geht es vor allem darum, nicht standortheimische Nadelhölzer aus den Beständen zu entnehmen, um einem Borkenkäferbefall vorzubeugen und standortheimische Arten einzubringen. Nutzungsplanungen und Holzeinschlag im Laubholz dürfen hier nicht mehr erfolgen.
  • Bezeichnung in der Legende: Waldumbau bis 2029

Violette Flächen

  • Erläuterung: Flächen des Nationalen Naturerbes, bei denen erst der Naturerbe-Entwicklungsplan festlegt, welche Waldflächen wann aus der forstlichen Nutzung genommen werden und wo noch Waldumbau bis wann erfolgt. Die Naturerbe-Entwicklungspläne liegen gegenwärtig noch nicht oder noch nicht mit den entsprechenden Aussagen vor. Diese Flächen können außerdem noch Offenland enthalten, dass gemäß Festlegung im Naturerbe-Entwicklungsplan entweder erhalten werden soll oder ggf. der Sukzession überlassen wird.
  • Bezeichnung in der Legende: Nationales Naturerbe

Blaue Flächen

  • Erläuterung: Flächen, wo aus Gründen des speziellen Arten- und Biotopschutzes noch gezielte kleinflächige Pflegemaßnahmen des Naturschutzes erforderlich sind. Eine forstliche Nutzung ist hier aber ausgeschlossen (z. B. in Refugialflächen gemäß NSG-Verordnungen). Die Zuordnung von Flächen zu dieser Klasse ist noch nicht abschließend.
  • Bezeichnung in der Legende: Pflegemaßnahmen

Diese Kategorisierungen finden Sie in den herunterladbaren PDF-Steckbriefen der einzelnen Wälder.